Aktuelle Weinempfehlungen

Weißenkirchner WEITENBERG Grüner Veltliner (2014)
Peter Veyder-Malberg
Nordwestlich oberhalb von Weissenkirchen. Der Weingarten ist mit den ältesten Reben (über 60 Jahre) bepflanzt. Sie erbingen kleine Trauben mit kleinen Beeren und einen von Natur aus niedrigen Ertrag. Statt der für Grünen Veltliner typischen pfeffrigen Würzigkeit schmecken die Beeren gelbfruchtig nach Melone und Reineclauden. Der Wein wird im Holzfass vergoren und ausgebaut.
Preis: € 55,00 (0,750 L)

Riesling Steinertal Smaragd (2015)
Weingut Alzinger
Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das Qualitätsstreben der Familie Alzinger, die ausschießlich Trauben eigener Produktion verarbeiten.
Preis: € 24,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Federspiel (2016)
Weingut Bäuerl
Ein Geheimtipp, der aus den berühmten Lagen Dürnsteiner Kellerberg, Loibenberg, Loibner Kreutles und Loibner Burgstall sehr langlebige Weine keltert.
Preis: € 7,70 (0,750 L)

Riesling Schütt Smaragd (2015)
Weingut Emmerich Knoll
Dieses Weingut hat in den letzten Jahren sehr viele Kultweine hervorgebracht. Emmerich Knoll und sein Sohn Emmerich ju. bearbeiten auf den Toplagen Schütt, Loibenberg Kellerberg, Kreutles und Pfaffenberg.
Preis: € 36,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Kellerberg Smaragd (2015)
Weingut F. X. Pichler
"...F. X. Pichler is the Chatau Latour, Domaine de la Romanèe - Conti, Zind - Humbrecht, Sandrone and Helen Turley of the Wachau.
Robert Parker Jr., The Wine Advocate, 2002
Preis: € 55,00 (0,750 L)

Riesling Steinterrassen Federspiel (2016)
Weingut Franz Hirtzberger
Seit 4 Generationen ist das Weingut in Familienbesitz.
Das Kleinklima seiner Lagen in Spitz wird durch die kühlere Luft aus dem Waldviertel beeinflußt und es gibt den Weinen ausgeprägte Frische und Duftigkeit
Preis: € 17,50 (0,750 L)

Riesling Wachstum Bodenstein Smaragd (2016)
Weingut Prager
Die Weine müssen ein Abbild der jeweiligen Lage sein. Den vielgestaltigen Gegensätzen auf engstem Raum, den einzigartigen Bodenformationen und dem subtilen Mikroklima versucht Toni Bodenstein gerecht zu werden. Die Weine müssen für die unterschiedlichen Herkünfte sprechen.

95 Parker Punkte
Preis: € 38,00 (0,750 L)

KOLLMITZ Riesling Smaragd (2014)
Weinhofmeisterei Mathias Hirtzberger
Zur Weinhofmeisterei Hirtzberger gehören einige der schönsten Lagen der Wachau. Manche Riede liegt 350 Meter hoch über der Donau auf einer sonnenverwöhnten Terrasse. Andere befinden sich in steiler Hanglage mit gänzlich anderer Bodenstruktur und anderem Mikroklima. Mein Ziel ist es, jede einzelne Lage zu verstehen, die Pflanzen und Böden so gut zu kennen wie meine Hosentasche, um den typischsten Wein jeder Lage machen zu können. Ich möchte herausfinden, wie meine Weingärten „schmecken“ und diesen Geschmack so naturbelassen wie möglich in die Flasche bringen. Die Grünen Veltliner und Rieslinge der Weinhofmeisterei sollen ein natürliches Abbild der großartigen Lagen rund um Wösendorf sein. (Mathias Hirtzberger)
Preis: € 33,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Am Berg (2015)
Weingut Bernhard Ott
GRÜNER VELTLINER AUF NEUEN WEGEN

Seit 1889 ist unser Weingut in Familienbesitz und wird seit 1995 von Bernhard Ott in der vierten Generation geführt.
Preis: € 144,00 (6,000 L)

Landeshauptstadtwein Grüner Veltliner " Florian " (2016)
Weingut Ludwig Neumayer
Die Weinstöcke für den Hauptstadtwein 2017, einen typischen Grünen Veltliner, stehen in der Riede „Himmelreich“ oberhalb von Inzersdorf ob der Traisen im Weingarten von Ludwig Neumayer. „Der Jahrgangsverlauf und die Witterung waren heuer manchmal durchaus eine Herausforderung. Das gute Wetter in den letzten Wochen und jetzt bei der Weinlese lassen aber einen ausgezeichneten Jahrgang erwarten“, freut sich der erfahrene und mehrfach ausgezeichnete Winzer Ludwig Neumayer, der im September von der Weinjury der Stadt St. Pölten zum Hauptstadtwinzer für das Jahr 2017 auserkoren worden ist.
Preis: € 9,80 (0,750 L)

Neusiedlersee DAC Zweigelt (2015)
Weingut Egermann
Mein Name ziert mein Etikett. Geradlinig, präzise, markant, originell. So wie ich. So wie meine Weine. Ständiges Streben nach noch höherer Qualität und mein persönlicher Drang zur Perfektion sind Ansporn und Motivation für mein tägliches Tun.
Preis: € 7,50 (0,750 L)

The Butcher Cuvee (2012)
Weingut Schwarz
"The Butcher" - unter diesen Namen ist auch Hans Schwarz bekannt, ist er doch nicht nur ein begnadeter Winzer sondern auch ein leidenschaftlicher Fleischer. Daher lag es auf der Hand unsere neue Weinserie "The Butcher" zu taufen.

Die Serie besteht aus drei Rotweinen, einem Pinot Noir, einem Blaufränkisch und einer Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Es sind typische Schwarz Weine wie man sie kennt, kräftig und mit Finesse, mit vollem Körper und elegant.
Preis: € 20,00 (0,750 L)

Neckenmarkter Alte Reben BF (2011)
Moric
Das Weingut Moric beschäftigt sich ausschließlich mit der Rebsorte Blaufränkisch. In Neckenmarkt und Lutzmannsburg, zwei Hochburgen dieser Rebsorte, fanden wir uraltes Rebmaterial und grandiose Lagen, bestens geeignet um unser Ziel zu erreichen. Rotwein zu erzeugen die unverwechselbar ihren Ursprung zeigen:
Burgenland und Blaufränkisch.
Preis: € 65,00 (0,750 L)

Blaufränkisch Reihburg (2011)
Weinbau Schiefer
Weinbau Schiefer
Der Top-Wein von Schiefer! Tolle Fruchtphase im Bukett mit Minze und einem Hauch Pfeffer. Am Gaumen wiederum Frucht, gepaart mit Kraft und Tannin. Alles, was ein großer Wein eben braucht.
Preis: € 48,00 (0,750 L)

Blauburgunder (2010)
Castel Juval
Eigentümer Reinhold Messner und Pächter Gisela und Martin Aurich haben das Weingut ab 1992 aufgebaut. Vision und Pragmathismus führten zu einem kleinen, aber besonderen Betrieb, dessen Weine die einzigarteige Beschaffenheit des Juvaler Hügels zum Ausdruck bringt.
Unsere Reben stehen im steilen Hang des Juvaler Hügels auf 630 bis 850 m über den Meer. Die Luft steht hier selten sill. Föhn und Thermik trocknen, was nass ist. Felsen und Mauern aus Urgestein stützen und umarmen die Weinberge. Sie sorgen für Standfestigkeit, Wärme und Lebensraum.
Preis: € 18,00 (0,750 L)

Lacus 70% cabernet franc – 30% merlot (2015)
LACUS WINE
DAS WEINGUT

Wenns im Weinberg stimmt dann hat man schon die Basis für
einen großen Wein geschaffen.
Das Weingut befindet sich in einer Toplage südlich des Kalterersees und
wurde im Jahre 2001 mit Cabernet und Merlot neu bepflanzt.
Der Boden ist lehmhaltig, teils gemischt mit Kalkschotter.
Der Weinberg ist begrünt und es werden keine Unkrautmittel verwendet.
Die Spritzungen werden konventionell gemacht.
Preis: € 39,90 (0,750 L)

Refosco DOC (2007)
Ronc di Vico
sen Weingut hilft Enzo Pontoni ( Miani ) die Weine zu vinifizieren.
Wir haben dieses Weingut besucht und durften alle 7 Barrique - Fässer ( Refosco und Merlot ) verkosten, welches die ganze Rotweinprotuktion bedeutet. Durch die geringen Erträge ( nur 10hl pro Hektar ) erreicht Delfabbro absolute Spitzenqualität. Die Weine sind sehr mineralisch und weisen ein überdurchschnittliches Potenzial auf.
92 Parker Punkte
Preis: € 36,00 (0,750 L)

Dei Casel extra - dry Valdobbiadene Prosecco DOCG Superiore ()
Adami
80 Jahre nach der Gründung durch Abele Adami (welcher den ersten Lagen-Prosecco im Jahr 1933 fertigte) zeigt der „Rive“ immer noch sein Potential und seine Qualität.
Im Gambero Rosso 2014 wurde dieser Prosecco mit 3 Gläsern ausgezeichnet.
Preis: € 25,00 (1,500 L)

Merlot IGT Venezia Giulia (2007)
Croatto Piero
Produzent ist Enzo Pontoni ( Weingut Miani )
Preis: € 25,00 (0,750 L)

Terra di Lavoro (2011)
Galardi
Der wohl bekannteste Journalist der Weinwelt, „ROBERT PARKER“ , hat das Weingut und den Wein zu
einer Weinpersönlichkeit des Jahres 2004 gekürt, als einziges Weingut aus Italien, von weltweit deren 18!
Preis: € 44,00 (0,750 L)

Volnay 1er Cru "Clos de la Cave des Ducs" (2010)
Benjamin Leroux
Allen Meadows über Benjamin Leroux, Burghound Issue 18, 2005
"Wenn es einen fähigeren Winzer an der Côte de Beaune gibt, müßte ich ihn noch treffen."
Preis: € 48,50 (0,750 L)

Pommard 1er cru Clos des Epeneaux (2011)
Domaine Comte Armand
Seit 1999 leitet Benjamin Leroux die Domaine Comte Armand in Pommard und ihm gelang das Kunstsück die
hohe Qualität der Weine dieser sehr renommierten Domaine in den letzten Jahren noch zu steigern. Von vielen
Kritikern und Kennern der Wein-Szene wird er daher als einer der talentiertesten Winzer in Burgund geschätzt.
95 Parker Punkte
Preis: € 84,00 (0,750 L)

Chassagne-Montrachet Les Caillerets 1er Cru (2009)
Domaine Jean Noël Gagnard
Diese 1855 zur Première Cuvée gekürte Appellation ist eine der beliebtesten von Chassagne-Montrachet.
Der Name ist wohl auf die hier zahlreichen Kiesel zurückzuführen und man findet ihn häufig in Puligny-Montrachet, Volnay oder Meursault, immer in den besten Einzellagen.
Preis: € 63,00 (0,750 L)

Nuits-Saint-Georges 1er Cru La Richemone (2009)
Domaine Perrot - Minot
Die Domaine umfasst 10 Hektar. Christophe Perrot-Minot findet den Weg zwischen Tradition und Moderne in idealer Weise. Er hält die Erträge klein und erreicht so eine hohe Konzentration in seinen Weinen. Durch traditionelle und sehr schonende Vinifikation bewahrt er die burgundische Finesse. So werden die Weine beispielsweise weder geschönt noch filtriert um sämtliche Aromastoffe zu erhalten. Die Weine wissen durch Kraft und
Finesse zu begeistern.
Preis: € 93,00 (0,750 L)

Pommard 1er Cru "Les Rugiens" (2013)
Domaine Thierry Violot Guillemard
Seit vier Generationen ist das Weingut in Familienbesitz.
Durch die Überlieferung und Erfahrung wählte Tierry seit 1999 die ökologische Landwirtschaft, um die im anvertrauten fünf Hektar Weinberge zu schonen. Seine prächtigen Weine die in Pommard zu den Besten zählen, sind geprägt durch das burgundische Terroir.
Preis: € 59,00 (0,750 L)

Mineral Riesling trocken (2014)
Weingut Emrich-Schönleber
Preis: € 14,50 (0,750 L)

Mozinger Halenberg Riesling Großes Gewächs (2014)
Weingut Emrich-Schönleber
Das Weingut liegt in der Gemeinde Monzingen im deutschen Anbaugebiet Nahe. Schon Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) erwähnte in seinen Wein-Notizen den ausgezeichneten „Monzinger Wein“. Von der Familie Emrich wurde an der Nahe bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts Weinbau betrieben. Wilhelm Schönleber, der Vater des heutigen Besitzers, heiratete in das Weingut ein. Seit den 1960er-Jahren entwickelte sich das Weingut von zwei Hektar zur jetzigen Größe. Heute wird es von Werner und Frank Schönleber geführt. Die Weinberge umfassen 17 Hektar Rebfläche, die zu 85% mit Riesling bestockt sind
Preis: € 38,50 (0,750 L)

Felseneck Riesling Großes Gewächs (2013)
Weingut Schäfer Fröhlich
Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 ha große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge. Handlese von gesunden Trauben und niedrige Erträge bilden die Grundlage für Spitzenqualität. Genauso wie penible Selektion. Und ruhige Arbeit mit der nötigen Zeit. Schäfer Fröhlich Weine stehen für einen eigenständigen Lagencharakter und präziser Mineralität. Im Keller des Weinguts Schäfer Fröhlich wird auf natürliche Prozesse vertraut. Der Einsatz von Spontanvergärung und wilden Hefen erfordert absolut exaktes Arbeiten.
Preis: € 41,80 (0,750 L)

Westhofener Morstein Alte Reben, Riesling trocken ab Sept. (2016)
Weingut Seehof
Minimale Erträge machen diesen feinfruchtigen und mineralischen Riesling zum absoluten Erlebnis und zu einem Top-Riesling.
Preis: € 23,90 (0,750 L)

Beukenhorst 100% Arabica Bohnen ()
Beukenhorst
Die Historie der Beukenhorst Kaffeerösterei

Albert Beukenhorst gründete 1784 in Winterswijk die Kaffeerösterei Beukenhorst. Damit ist
Beukenhorst eine der ältesten Röstereien in den Niederlanden.

Seit jeher rösten wir die besten Arabica Kaffeebohnen mit unserem traditonellen Trommelverfahren.
Die Kaffeebohnen erhalten hierdurch die Zeit um Ihren vollen Geschmack zu entfalten ohne aber dabei Ihr hochwertiges Aroma zu verlieren.
Slow-food in optimaler Form!
Preis: € 20,50 (1 KG)

alle Preise inkl. 20% USt.